Der erste Tag in Trier

Der erste Tag in Trier

Am Montag schaue ich in der Früh aus dem Fenster und was muss ich sehen: Schnee. Und das in Trier an der Mosel. So ein Mistwetter. Wenig später hat es dann noch angefangen zu Regnen und es kam ein unangenehmer Schnee Regen vom Himmel. Nichts desto Trotz bin ich in die Innenstadt von Trier gefahren und habe mich ein wenig umgesehen. Anschließend musste ich noch meine Post abholen.

Nun war die erste Wohnungsbesichtigung angesagt. Eine kleine 2 Zimmer Wohnung in Igel. Das ist ein kleiner Ort der sehr verkehrsgünstig nach Luxemburg liegt. Man könnte mit dem Auto nach Wasserbillig in Luxemburg fahren und von dort mit dem Zug in die Stadt Luxemburg weiterfahren. Die Wohnung wäre eigentlich nicht schlecht gewesen. Aber: laut Vermieterin ist Internet ein Problem und ein Blick auf mein Handy verhieß auch nichts Gutes: kein Empfang. Also war es nichts mit der Wohnung. Aber macht ja nichts. Da ich schon mal in Igel war, bin ich gleich nach Wasserbillig in Luxemburg weiter gefahren um dort zu Tanken. Der Diesel kostet dort 1,073€/l im Gegensatz zu den 1299€/l in Deutschland. Das rentiert sich die paar Kilometer zu fahern 🙂

Zurück im Hotel ging die Suche nach Wohnungen weiter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen